DodecaX Copter

Das nahezu unerschütterliche Arbeitstier

Der Dodecacopter ist ein Dodecarotor mit insgesamt zwölf Rotoren. Es gibt Dodecacopter mit zwölf Auslegern, aber häufiger ist die Variante mit drei Achsen bzw. sechs Auslegern und sechs Koaxialrotoren. Zur Erinnerung: Koaxialrotoren sind gegenläufig drehende Rotoren, die übereinander gelagert sind, dreht sich der obere Propeller im Uhrzeigersinn, dann dreht sich der untere gegen den Uhrzeigersinn. Beide Rotoren erzeugen ihren Schub jedoch in dieselbe Richtung nach unten. Der Dodecacopter ähnelt deshalb auf den ersten Blick einer anderen beliebten Multirotordrohne, dem Hexacopter. Gemeinsam ist beiden Multirotoren, dass der Rahmen in der Regel mehr oder weniger eine X-Form hat und mit sechs "Armen" ausgestattet ist.

Hohe Schubkraft, hohe Stabilität, hohe Sicherheit

Ein Multicopter mit zwölf Rotoren erzeugt eine gewaltige Schubkraft und eignet sich für das Transportieren sehr hoher Lasten. Für den Dodecacopter gelten im Grunde dieselben Vorzüge und Nachteile wie für den Octocopter. Es ist ein vergleichweise sicheres unbemanntes Luftfahrzeug für den professionellen Anwender, wenn es um hohe Lasten und hohe Sicherheitsanspüche bei sehr stabiler Lage in der Luft selbst bei widrigsten Witterungsbedinungen geht.